Termine:

 

 

7.3.2015 um 14.00 Uhr

 

Schwerpunkt-Symposium Sucht und Abhängigkeit im KBO Inn Salzach Klinikum Wasserburg.

(Stattgefunden).

 

Dies war meine erste Lesung, und ich war extrem nervös. Dennoch habe ich sie gemeistert. Insgesamt eine enorm wichtige und hilfreiche Veranstaltung, die das Inn-Salzach-Klinikum Wasserburg an diesem Tag dort organisiert hat.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

24.2.2016

 

Lesung in einer Realschule für fünf achte Klassen zur Suchtvorbeugung.

(Stattgefunden)

 

Ich durfte nacheinander einen Vortrag über Alkoholabhängigkeit für fünf achte Klassen lesen, den ich eigens für diese Altersgruppe vorbereitet habe. Tolle junge Menschen, die der Lesung aufmerksam lauschten. Ich hoffe, solche Veranstaltungen, vielmehr Anti-Drogen-Tage, in Schulen finden bald überall und regelmäßig statt.

 

7.3.2016 um 18.00 Uhr

 

Lesung in der Tagesklinik Hannover (Psychiatrie Wunstorf):

 

23 Jahre "nass". Das Leben eines Alkoholikers.

(Stattgefunden)

 

Vor zwei Tagen durfte ich im schönen Hannover in der dortigen Tagesklinik der Psychiatrie Wunstorf lesen.

Tausend Dank an dieser Stelle an alle Anwesenden für euer zahlreiches erscheinen. Schön, dass ich euch einen Teil meines Lebens erzählen durfte – und ganz toll, ihr alle seid bis zum Ende der Lesung geblieben. Von der anschließenden Frage/Gesprächsrunde war ich sehr angetan, von euren Reaktionen nach der Veranstaltung begeistert und teils mehr als gerührt.

Danke an Frau Bargemann von der SIDA Hannover (Soforthilfe und Information durch ambulante Versorgung e.V.), die beinahe alles organisiert hat, und den Grundstein für diese wertvolle Veranstaltung legte. Und vielen Dank an die Tagesklinik Hannover (Psychiatrie Wunstorf), für die freundliche Unterstützung und bereitstellung der Räumlichkeiten.

Ich hoffe, wieder einmal in Hannover lesen zu dürfen. Dann werde ich mehr Zeit mitbringen, um diese schöne Stadt genauer zu erkunden.

27.4.2016 um 9.30

 

Lesung in der Tagesstätte Suhl:

 

23 Jahre "nass". Das Leben eines Alkoholikers.

(Stattgefunden)

 

Vor 2 Tagen durfte ich in der Tagesstätte am Domberg (Aktion Wandlungswelten) im schönen Suhl aus meiner Biografie lesen.

 

Frau Schönewolf hat mich dazu herzlich eingeladen, und ich bin sehr dankbar dafür. Eine Einrichtung für Suchtkranke in dieser Form habe ich noch nicht gesehen. Alleine schon die familiäre Atmosphäre – einzigartig. Ich bin nachhaltig begeistert.

 

Vielen Dank an alle, die meiner Lesung gelauscht haben. Im Anschluss durfte ich noch Fragen beantworten. Ich habe mich total wohlgefühlt, bei euch in Thüringen.

 

Auch die Beherbergung von Frau Schönewolf war sowas von herzlich.

 

Nochmal ganz liebe Grüße nach Thüringen, an Andrea, Katharine, und alle Besucher. (Die Schale hat bereits einen Ehrenplatz bekommen, das Obst und die Schokolade werden nach und nach weniger - lecker, und die Blumen blühen noch wunderschön).

Ich hoffe, es gibt ein wiedersehen, eine weitere Veranstaltung. Muss ja sein, denn nächstes mal möchte ich natürlich eine Thüringer Bratwurst genießen, denn dieses mal reichte mir die Zeit leider nicht aus.

Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!